FB 44 - News aus Master´s Keep

  • Seine Zunge
  • Seine Zunges Avatar Autor
  • Offline
  • Junior Boarder
  • Junior Boarder
Mehr
02 Nov 2015 07:32 #6421 von Seine Zunge
Seine Zunge antwortete auf Aw: FB 44 - News aus Master´s Keep
Kontakt zum Gott ohne beten
Es folgten Tage des Fieverwahns,
was wahr,
was geträumt,
was total falsch, ich kann es nicht mit Sicherheit sagen.

Ich gebe dies nun wieder im meinem vollen und schmerzhaften Bewusstsein. Auch komme ich nicht umhin, etwas vollbracht zu haben, was ich von den Engelskult-Priestern keine,
eine Art Entrückung
welcher ich anheimgefallen bin.

Durch Schmerz und Fieber gepeinigt, bekam ich regelmäßig etwas, was bei uns Dunkelmenschen die Dunkel-Mond-Beeren genannt werden, welche wir in tiefster Nacht suchen. Normalerweise tiefrot, wirken sie in einer mondlosen Nacht dunkelblau. Der Geschmack normalerweise ungemein bitter, doch was man mir hier gab, war sehr süß und zugleich angenehm.
Getuschel an meinem Ohr, eine sanfte Berührung, besorgte Blicke, dann war ich wieder weg. Im Land der Träume und Schmerzen gefangen.

Es ward, wie ein Sumpf voller Nebel. Man hörte ab und an was und wenn man sich in die Richtung drehte, war alles andere weg. Man lief und stolperte über unbeugsames Gelände.

Wer seid ihr?
Seine Zunge
Ihr seid ein Dunkelelf.
Ja, dies bin ich.
Was macht Ihr hier?
Ich wollte den Titan bezwingen, um Euch zu zeigen, dass wir Dunkelelfen nicht so beharrlich auf generationenalte Streitigkeiten sind, wie ihr Hochelfen.

Getuschel.

Seine Zunge, hörst Du mich?
ja
folge meiner Stimme
stolper nicht, Du bist ganz nah

dann sah ich ein Licht

Weswegen seid Ihr hier?
Um diese Hochelfensiedlung von dem Titanen zu befreien.
Warum?
Um zu helfen.

Getuschel

Du bist ganz nah.
Noch wenige Schritte

und ich sah Licht

und diese Stimme ward mir vertraut, sehr sehr vertraut.
Seid mir gegrüßt, mein Gott, Seine Stimme,
was kann ich, Euer niederer Diener Seine Zunge für Euch tun?
Du bist gefangen zwischen den Welten.
Was Du nun tun musst, ist Dich zu entscheiden.
Zu entscheiden, ob Du fortan an meiner Seite verweilen willst, um das Geschick unserer Gläubigen, aber auch unserer Gegner aus der Entfernung zu lenken mit großer Macht,
oder aber
zurückzukehren und mein Wort und meine Gedanken in die Köpfe aller zu pflanzen. Um aufzuzeigen, dass wir nicht die Bösen sind, für welche wir seit Jahrhunderten dargestellt werden.

Was muss ich dafür tun?

höre nicht mehr auf Gerüchte anderer,
bilde Dir Deine eigene Meinung und schaue mit Deinen, höre mit Deinen Ohren und arbeite mit Deinem Kopf.
Entscheide erst dann, was Du für wahr und falsch erachtest.

Fang an Dir an.
Sind Eure ehemaligen Gebrüder wirklich so schlimm, oder haben andere Dir diesen Hass eingeträufelt und da ist gar nichts, worum es zu kämpfen gilt.
Stattdessen eine Verbundenheit, die viel enger ist, als ihr erahnen könnt.

Ich muss aber noch diesen Titan bezwingen.
Du kannst und hast alle, um ihn zu bezwingen. Besinne Dich, was Du früher gelernt hast und was Du alles kannst.
Ich bin bei Dir und werde Dir helfen.

Dann träumte ich wieder weg.

Bitte Anmelden um der Konversation beizutreten.

  • Seine Zunge
  • Seine Zunges Avatar Autor
  • Offline
  • Junior Boarder
  • Junior Boarder
Mehr
31 Okt 2015 10:53 #6419 von Seine Zunge
Seine Zunge antwortete auf Aw: FB 44 - News aus Master´s Keep
Des wartens überdrüssig landeten wir am Hafen an. Die Wachen beäugten uns sehr sehr mißtrauisch, doch da wir nicht mit Waffen heraus stürmten, sondern viel eher den Boden segneten und uns Freuden, nicht mehr auf der schwankenden See zu sein, ließen sie uns gewähren.

Auf dem Markt war es sonderbar und es war ... fremd.
Bei uns in Master´s Keep, aber auch in Asylum ist es so, dass ALLE offen empfangen werden.
Hier ward es anders. Es bildeten sich riesige Kreise um uns, aber ja keinen Kontakt. Es war wie ein Bannkreis um uns, viele Schritte messend.
Die Händler verwehrten den direkten Kontakt, doch wir durften zumindest ihre Ware anschauen und befühlen.
Und oh ja, die Ware dort ward anders. Anders gearbeitet, zum Teil in einer Feinheit, wie wir sie nie und nimmer herstellen könnten. Wir sahen Kunstgegenstände in einer Schönheit, wie es ein Dunkelelfenaug wohl nie zuvor gesehen.
Oh ja, hier gab es ware Meister ihres Handwerks.

Wir trafen uns am Dunkelfen-Markt in Land´s End, wo wir offenherzig empfangen wurden. Interessanterweise gab es dort ein paar Hellhäuter, die uns neugierig betrachteten.
Kunden im Dunkelelfenmarkt? Hellhäuter?

Die Stadt war sehr interessant,
doch was mich viel mehr interessierte, war ein Platz, wo ich einen Tempel errichten konnte.
Ich schaute rechts, ich schaute links und fand einen, der mir ins Auge stach.
Doch, genau dort werden wir einen Tempel zu Ehren von Seiner Stimme errichten.
Während die Einen anfingen, die mitgebrachten Waren zu entladen, ging ich mit den ersten hin und betrachtete die Fläche. Wir schritten sie ab, setzen die ersten Pflöcke, spannten Seile und fingen an, Löcher zu graben.

2 Tage später kam eine große Schar an Hellhäutern zu der Baustelle. Was macht Ihr da?
Oh mein Gott, was für eine dumme Frage.
Wonach sieht es denn aus?
Nach einer Baustelle, dass Ihr hier vor den Toren von Land´s End was errichten wollet.
Wie weise, und ja, Ihr ratet richtig.
Habt Ihr dafür eine Erlaubnis bei der Herrin der Stadt eingeholt.
Diese Herrin lässt mich seit Wochen nicht zu sich durch.
Und was errichtet Ihr hier?
Einen Tempel zu Ehren meines Gottes, um die Eintracht zwischen unseren Völkern nicht nur im Gesang, sondern auch in der Einigkeit der Götter zu beweisen.

Ein großes brummeln ging durch die Schar von Hochelfen, doch jene - es war wohl eine Frau - Sprecherin gebot ihnen Einhalt.

So, so,
ohne Rückfrage errichtet Ihr einen Tempel und schwingt große Worte von Eintracht zwischen unseren verfeindeten Völkern

die nicht von unserer Seite geschürt wurde, von den hochnäsigen Hellhäutern, die uns jagen und versklaven

und nehmt hier siegessicher solche Worte in Euren Mund, ohne zu wissen, wer Euch gegenüber.

Ein Lächeln umspielte meine Lippen.

Wisst Ihr denn, mit wem Ihr hier sprecht?

Einem Großmaul aus dem Norden, der sich anmaßt, Herr dieser Stadt zu sein.

Oh nein, nur einem Dunkelelfen, welcher die Hand in Freundschaft ausstreckt und die nicht ergriffen, nicht mal geachtet wird.
Der hier an dieser unwirtlichen Küste darauf hofft, hier mit offenen Armen empfangen zu werden, stattdessen nur die kalte Schulter und kein offen Ohr zu empfangen.

Mir wurde zugetragen, Ihr habt hier schon ein offen Ohr empfangen, sogar mehrere.

oha, woher weiß diese Dame dies, ich muss vorsichtiger sein.

Und weswegen kommt Ihr hier her?

Um die Eintracht zwischen unseren Völkern wieder herzustellen.

Dann rate ich Euch 2 Dinge an.
Zum einen nutzt wirklich starke Baumstämme als Fundament für Euren Tempel
sie schnippte mit den Fingern und es erschienen viele dutzend Arbeiter, die riesige Baumstämme von weißem Holz daher brachten, so hoch, wie der höchste Turm in Master´s Keep, 4 an der Zahl
und die anfangen, an den Enden des abgestückten Bereiches, Löcher auszuheben, die sie fachmännisch von innen mit Brettern auskleideten.
Nach 2 Tagen wurden diese Stämme darin eingelassen und mit Sand und Steinen gefüllt.

Zum anderen gibt es unweit im Norden eine hochelfische Siedlung, die wahrhaft nach einem wahren Heldn ruft. Denn ein steinern Wesen, welches zur Gattung der Titanen gehört, hat sich vor dessen Toren nieder gelassen. Gar niemand kommt hinein oder hinaus.
Kümmert Euch darum und mein Dank ist Euch gewiss.
Und es bedarf eines wahren Helden, nicht eines Maulhelden.
Zeigt mir, dass Ihr ein wahrer Held seid und Ihr werdet in Bälde bei der Herrin der Stadt vorsprechen können.

Eure Hand darauf?
Sehr wohl, ehrenwerte Zunge von und zu Master´s Keep.
Darf ich noch fragen, wer Ihr seid. Irgendwie kommt Ihr mir bekannt vor?
Ich bin nur eine Dienerin des Volkes und unwichtig.

Nicht für mich
und Eure demütige Art sagt mir ungemein Art gefällt mir immer mehr.
Um ehrlich zu sein, solltet Ihr mir wahrhaft einen Termin bei der Herrin der Stadt nach getaner Arbeit besorgen können,
so würde ich mich liebend gern mit Euch danach treffen.
Aber ihr wolltet doch sie treffen und warbet um ihre Hand.
Dies oh ja, doch ich muss gestehen,
was bringt es, einem unbekannten Stern hinterher zu jagen, wenn der größte Schatz, den mein Herz, direkt vor mir,
so nah
und doch so unerreichbar fern.

Ihr kennt mich nicht, ehrenwerter Herr?
Was muss ich denn über Euch mehr wissen.
Ihr seid intelligent, wie keine andere,
Ihr seid mutig und nicht auf den Mund gefallen
und zugleich, im Verhältnis zu all diesen anderen Hellhäutern hier zumindest ehrlich.
Ihr schaut uns nicht mit diesen voreingenommenen Augen an,
sondern seid offen, nicht nur mit den Augen, sondern auch mit dem Herzen.
Etwas, was mir berichtet wurde, eigentlich der Herrin der Stadt nachgesagt wird, doch Ihr, Ihr gefallt mir ungemein
und egal, wie die Herrin sein sollte,
Ihr gefallt mir ungemein.

Ihr verschenkt Euer Herz sehr schnell, werter Herr,
doch bevor wir uns treffen mögen,
erledigt den Titanen und dann werden wir sehen, ob wir dem Ruf Eures Geistes oder dem Eures Herzens nachgehen können,
vielleicht in Bälde.


Wie es meine Art ist,
gab ich den Arbeitern noch ein paar Anweisungen, wir stellten den Tempel fertig und ich weihte ihn an und Ort und Stelle noch Seiner Stimme
und während der Einweihungsfeier,
bei welcher sich die Herrin von und zu Land´s End auch nicht sehen ließ,

ertönte eine laute Stimme in der neu errichteten
Hall of fariness

Gehe in den Norden und kümmer Dich um das dortige Titanen-Problem

eine laute Explosion war zu vernehmen, eine riesige Rauchwolke
und ich ward nicht mehr gesehen

denn ich war an besagtem Ort.

OH VERDAMMT, meinen Metkrug abstellend, meine Axt packend und da sah ich dieses gewaltige Ungetüm.
Ein Ungetüm nur und nur aus Stein bestehend.
Ja verdammt, was habt Ihr Götter mir da denn als Aufgabe gegeben. Hätte es nicht was Kleineres sein können.
Noch einen Schluck nehmend, ihn sacht abstellend,
so soll es sein.

Kaum reit ich hier,
seh ich einen blöden Stein,
der steht still, wie ein gebrochen Bein,
der stinkt wie ein blöder Haufen,
tut keinen Schritt laufen,
steht einfach nur herum
und ist blöd und dumm,
den muss ich wohl erschlagen, nach nem guten Schluck Bier

und ATTACKE,
volle Breitseite mit meiner guten Axt

und dann erhob er sich, während meine Axt nicht mal eine Scharte in ihn schlug.
Es lösten sich 2 Arme und sie fuhren wie Blitze auf mich nieder. So groß und breit wie ausgewachsene Bäume. Dem einen konnte ich noch ausweichen, doch der zweite traf mich und es knackte in mir und ich spuckte nur noch Blut und jeder Atemzug schmerzte abgöttisch.
Verdammt, verdammt, verdammt,
was ist das für ein blödes Vieh, dies kann doch echt nicht sein.

Seine Stimme, hilf mir
und ich schwang nochmals meine Axt, traf den Steinhaufen und ein klein wenig löste sich daraus.

Was hab ich nur falsch gemacht?
Ein weiterer Schlag traf mich und schleuderte mich viele viele Schritt entfernt,
bis an die Tore der Hochelfensiedlung.

Das Tor wurde geöffnet, Hände packten mich und zogen mich übelst zugerichtet hinein.
Ich vernahm noch,
ein Dunkelelf
dann schwanden mir die Sinne.

Was danach geschah, weiß ich nicht genau,
war es Traum, oder real.

Ich bekam scheinbar warme Getränke, die bitter mundeten,
ein Bote erzählte, dass einer meiner stetigen Begleiter - Alaan, der Dieb - einen anderen gefressen haben soll und nun ein Ghul sein soll. Ein anderer soll nun ein Skelett sein.
Dann wieder dieses warme bittere Getränk, besorgte Hochelfen,
meine Truppe, die los marschiert war, um ein feurig Wesen zu erschlagen, fanden nichts vor Ort vor und schworen bittere Rache jenem, welcher ohne Anmeldung im Reiche der Dunkelelfen dort Untiere erlegt habe. Wehe ihm, vergiftete Dolche, böse Flüche und lange Foltereien werden ihn erwarten, um dann abgenagt zu werden oder gar als kleiner dummer Skelett-Soldat in unseren Reihen an vorderster Front die Feinde zu besiegen.
Und dann habe ich noch von einem Herren gehört, der sich nun aktiv unseren Reihen angeschlossen haben soll. Palle der Name möge er an unserer Seite im Namen von Seine Stimme die Dunkelelfen zu großer Ehre führen und die Feinde das fürchten lehren.

Und ich, ich habe da mindestens eine Rippe, die gebrochen scheint, eher zwei oder drei, Blut spucke ich nicht mehr, doch jede Bewegung schmerzt und ich gestehe, ich schäme mich, aber die Hochelfen sind wahrhaft bewandert in der Heilkunst.

Bitte Anmelden um der Konversation beizutreten.

  • Seine Zunge
  • Seine Zunges Avatar Autor
  • Offline
  • Junior Boarder
  • Junior Boarder
Mehr
25 Okt 2015 14:11 #6417 von Seine Zunge
Seine Zunge antwortete auf Aw: FB 44 - News aus Master´s Keep
Es war irgendwie ganz anders.
Von außen sah es aus, wie so viele Kaschemmen, die ich schon aufsuchte, aber irgendwie ... es war ganz anders.

Ich lief eine gewundene sehr schlecht beleuchtete Treppe nach unten und roch zu Anfang Moder und anderes, was man nur in den billigsten Kaschemmen der Weltgeschichte antrifft.
Ich lief auf etwas zu, ein unnatürliches Licht, welches mehr und mehr heller und bekannter wurde, so, als würde man auf einen sehr hohen Berge steigen und der strahlend Sonne viel näher.
Ich trat durch ein hell erleuchtetes Portal und ward dann an einem Ort, der nicht mit Worten zu beschreiben.
Vor allem, was ich nicht verstand,
ich lief die Treppen runter und sah nun die Stadt Land´s End von oben, als würde ich auf einem sehr hohen Turm thronen.

Ich bestellte mir daraufhin erst mal eines der heimischen Getränke und muss sagen, Junge, Junge, dies war mal was ganz anderes.
Zu Anfang schmeckt es, frisch und belebend, wie Milch, mit einem Tropfen Honig angesüßt.
Doch dann kommt der Geschmack, würzig, stark, er überrennt einen richtig und brennt einem wohlig bis in die Seele, um dann, am Ende einen Geschmack eines wirklich starken Klippenbrechers (* ein heimischer Schnaps aus Master´s Keep) auf Beerensaft, doch die Wirkung ist die, als hätte man drei oder vier Klippenbrecher auf einmal getrunken.
Ich sag nur HUI.
Noch einen Bitte.

Irgendwann wurde ich angesprochen und es passierte etwas, was ich in dieser Art nicht kenne. Eine Frau, mit einer Maske ihre Identität schützen, kam und forderte mich zum Sing-Duell.

Woher, Fremder, kommt ihr her?
Von weit draussen, aus dem nördlichen Meer
Wenn ich so schaue, ihr tragt dunkle Haut,
die ist uns Dunkelelfen eigen, wir genießen sie
auch wenn anderen davor graut

Was wollt ihr dann hier,
Ich suche die Liebe oder zumindest gutes Bier

und hier brandete erstmals Beifall für meine Antwort
und jene Sängerin schluckte kurzzeitig stumm, weswegen ich weiter machte

Gekommen bin ich, um zu sichten
die Stadtherrin Falsianis, deren Schönheit bei uns besungen,
Dies scheint Euch noch nicht gelungen,
doch was wollt Ihr der Dame denn berichten?
ein Raunen ging durch das Publikum

Mit meinen Augen will ich sehen,
ob sie doch so schön, so wunderbar, wie mir genannt,
doch muss ich gestehen, ich müsste wohl viele Meilen gehen,
um jemals eine wie Euch jemals wieder zu erblicken,
deswegen bitt ich Euch, gönnt mir einen Tanz, denn ich bin von Euch wie gebannt.



Was danach geschah, erzähle ich lieber nicht,
aber so viel sei gesagt,
Land´s End gefällt mir immer mehr.

Bitte Anmelden um der Konversation beizutreten.

  • Seine Zunge
  • Seine Zunges Avatar Autor
  • Offline
  • Junior Boarder
  • Junior Boarder
Mehr
15 Okt 2015 08:14 #6398 von Seine Zunge
Seine Zunge antwortete auf Aw: FB 44 - News aus Master´s Keep
viel Aufgabe, viel Sturm
Die letzten Tage standen unter keinem guten Wind.
Ich machte mich mit meinem besten Kaufmann auf nach Land´s End, um dieser besungenen Schönheit höchselbst einen Besuch abzustatten.

Wir gerieten einen gar grässlichen Sturm und obwohl wir die neuste Schiffe im Einsatz hatten, die bis dato auf der ganzen Welt noch nie gesehen worden sind,
Light Merchants
konnten wir nur mit Mühe unser Ziel mit großer Verzögerung erreichen.

Doch selbst da wurden meine Augen riesig, als ich die Verteidigungsanlagen dieser wunderbaren Stadt sah.
Als ich höchstselbst um eine Audienz bei Falsianis bat, wurde ich abgewiesen, wie minder Pack.

"Ich bin Seine Zunge, meine Schiffe ankern in einem heftigen Sturm vor Eurem Hafen und ihnen wird nicht Einlass gewährt.
Sie sind voll beladen mit Waren und Gütern für diese Stadt und ihr verwehrt uns, die wir in friedlicher Absicht kommen, Einlass?"

Bei allen Göttern, vermaleidetes Hochelfenpack,
man sollte sie alle nehmen, einen Sack über sie stülpen und einfach zuschlagen. Es erwischt auf jeden Fall den Richtigen.
Seid verflucht.

Mit diesen Gedanken ging ich in die nächste Spelunke, wo ich nur rein kam, nachdem viele Kronen den Besitzer gewechselt hatten.
Doch dort, so muss ich sagen,
erlebte ich ein anderes Land´s End und ich muss sagen,
ich begann wahrhaft, die Hochelfen zu schätzen und lieben.

Doch dazu später mehr.
Folgende Benutzer bedankten sich: Seine Huelle

Bitte Anmelden um der Konversation beizutreten.

Mehr
28 Sep 2015 16:16 - 28 Sep 2015 16:32 #6377 von Gorlin
Gorlin antwortete auf Aw: FB 44 - News aus Master´s Keep
Hmm, mal nachsehen. Was hatten wir da als Nachricht bekommen?..

"TO : All members of the Haus Obsiras und Hamradi From : ALIAS : C#41 Seine Zunge
Seid mir gegruesst. Haettest Du Lust ` Legenden zu tauschen ? Wenn ja ` einfach
bei seine PUNKT zunge AT outlook PUNKT de melden."

Ok, Lust einfach so Legenden zu tauschen hatten wir nicht. Wenn ja melden, wenn nein.... naja da stand ja nichts von zurückmelden oder?
Und wenn der Bote nicht zurückgegangen ist dann muss das andere Gründe haben, weil passiert ist ihm in Nowhere nichts. Vielleicht hat es ihm hier nur besser gefallen?
Letzte Änderung: 28 Sep 2015 16:32 von Gorlin. Grund: Hoppla, die email Adresse hab ich erst gar nicht bedacht - mal schnell für so Scanprogramme abändern, will ja nicht dass Du mit spam vollgeschüttet wirst.

Bitte Anmelden um der Konversation beizutreten.

  • Seine Zunge
  • Seine Zunges Avatar Autor
  • Offline
  • Junior Boarder
  • Junior Boarder
Mehr
28 Sep 2015 11:04 #6374 von Seine Zunge
Seine Zunge antwortete auf Aw: FB 44 - News aus Master´s Keep
noch ein klitze kleiner Nachtrag,
den ich benennen möchte

andere Reiche, andere Sitten
Ich hatte Botschafter zu mehreren Herrschern dieser Welt entsandt, um Handel und Legendentausch anzubieten, eventuell sogar den Tausch von Gegenständen.

Im weiten Süden soll es jemanden geben, einen bestimmten Clan mit G...
Der Bote wurde nach Nirgendwo gesandt, doch er kam bis dato nicht einmal zurück. Selbst ein zweiter und dritter wurde entsandt
und ich befürchte, diese sind eingekerkert worden, weil ...
keine Ahnung.
Naja, wir gehen aus, es handelt sich bei diesen Leuten um Volkshasser, die nur sich selbst mögen und alles andere/fremde verachten
und wir freuen uns darauf,
ihnen die Freundlichkeit der Dunkelelfen mal näher bringen zu dürfen.

Der zweite Botschafter hatte die mühselige Aufgabe in das Reich Jinsen zu Jintai zu reisen, zu einer weit entlegenen Stadt, die bei uns auf der Karte noch von sehr viel Schwärze umgeben ist.
Dort angekommen am Tor, wurde er gefragt. EUER BEGEHR
"Ich möchte zu Eurem Herren, ihm eine Nachricht übermitteln"
IST EUER AUFENTHALT HIER GESCHÄFTLICH?
"Ich mache hier keine Geschäfte"
Der Wachposten soll dann eine große Rolle ausgepackt haben, irgendwas darin gelesen, ...
und war verwirrt.
Er soll ständig gemurmelt haben macht-keine-Geschäfte.

Nach einem halben Tag des Wartens schlossen die Tore.
Am nächsten Tag selbiger Spaß wieder und mein Botschafter antwortete diesmal auf die Frage "ja, ich bin geschäftlich hier".
WAS FÜR GESCHÄFTE VOLLBRINGT IHR HIER?
"Ich überbringe eine Botschaft"
WIE VIEL IST EURE BOTSCHAFT WERT?

mein Botschafter ging, es brachte nichts.
Sind alle Menschen so dumm
oder ist das System von Erulan wirklich soooo schlimm?

Er wartete 2 Tage, dann regnete und blitzte es. Die Leute am Tor drängten hinein und man ließ sie hinein,
doch er wurde heraus gefischt. EUER BEFEHR?
"Ich soll eine Botschaft überbringen"
IST EUER AUFENTHALT GESCHÄFTLICH?
"ja"
WAS FÜR GESCHÄFTE VOLLBRINGT IHR HIER?
"ich überbringe eine Botschaft"
WIE VIEL IST DIE BOTSCHAFT WERT?
"ich denke, Euer Herr könnte viele tausende Kronen verdienen, wenn er sie hört und zustimmt"
DIES MACHT 327 KRONEN UND 21 SILBERLINGE

Kopfschüttelnd ging er wieder.
Was sollte er tun,
er wurde nicht durchgelassen zu Jintai und ohne eine Antwort wollte er nicht zurück kehren.
Am Rande von Valor´s Keep lief er am Burggraben entlang, keine 30 Schritt von ihm entfernt liefen die Wachen auf den Mauern und er fragte sich, wie bringt er die Botschaft an Jintai?

DIE ERFINDUNG DER BOTSCHAFTSSCHLEUDER
Einige Kinder sah er, die knapp vor ihm spielten. Sie hatten einen Ast, der sich an der Spitze gabelte. An den oberen Enden war etwas befestigt, eine Sehne oder so etwas, an deren Ende ein Stück Leder befestigt war. Die Kinder schossen mit diesem Ding auf Bäume, ins Wasser und ... auf Vögel.
Er schaute es sich genau an,
ein paar Münzen wechselten die Hand.
Er nahm die Botschaft, faltete sie mehrfach und legte sie in das Leder. Zog es zurück und schoss damit auf einen Baum in 20 Schritt Entfernung. Nach 15 Schritt fiel die Botschaft zu Boden.
hmmmm
Er grübelte, suchte einen Stein, umwickelte diesen mit der Botschaft und schoss aus 30 Schritt auf den Baum. Mit einem Plong prallte das Geschoss vom Baum ab.
Ein kleines Gebet an Seine Stimme, einen der Wächter anvisierend, welcher auf der Mauer umher lief und das Lederstück nach vorne sirren lassend. Die Botschaft flog, zuerst in einem sanften Bogen und dann immer steiler abfallender
oh Stimme, bitte trage sie auf die Mauer, zu diesem ...
und wie von magischer Hand kam ein Wind und hob das Geschoss leicht an. Es machte dort ein hohles Plong am Kopf des Wächters, der die Botschaft an seinen Helm bekam.
Ich gestehe, seither heißen die Menschen in gewissen Kreisen "Hohlköpfe", denn es klang hohl, als das Geschoss die Wache traf.
Lautes rufen war zu vernehmen, man schaute über die Mauer, sah ihn und überraschend schnell eilten Wachen aus dem Burgtor zu ihm.
Naja,
es sind halt Menschen, oder soll ich sagen, Hohlköpfe.
Sie sind dumm, sie sind langsam
und so entkam er ihnen leicht, denn wir Dunkelelfen sind von ganz anderer Art.

Tags darauf wagte er einen weiteren Versuch, vorgelassen zu werden.
EUER BEGEHR
"ich möchte eine Botschaft überbringen"
SEID IHR GESCHÄFTLICH HIER?
"ja"
Der Wächter wollte mit seiner Litanein fortfahren, als eine Hand von hinten ihn an der Schulter packte und eine laute Stimme erklang "Seid Ihr der Botschafter von den Dunkelelfen?"
Mehrere gepanzerte Hände packten ihn und er wurde durch das Tor geleitet und konnte sein Anliegen Jintai dann endlich vortragen.
Auch entschuldigte er sich für diese Art der Kommunikationsaufnahme, doch sah er keine Möglichkeit, anders Kontakt aufzunehmen.

Jintai meldete sich alsbald.

Interessant soll bei den Menschen noch sein,
sie haben Paarungshäuser. Das sie riechen, wie Tiere, ward schon bekannt, aber dass sie spezielle Häuser haben, um sich zu paaren, dies irritierte uns dann doch. Ist dies doch bei den Elfen aller Art ein heiliges Ritual, welches nur in den eigenen Wänden vollzogen wird in sehr seltenen Fällen,
so scheint es bei den Menschen sehr oft zum aufsuchen dieser Ritualräume zu kommen.
Ob ein Besuch lohnenswert ist, weiß ich noch nicht. Wollen wir Dunkelelfen tierisch werden?

Mein letzter Bote wurde zu einem fernen Reich gesandt, wohin ich ein Handelsangebot entsandte. Seit über 10 Tagen habe ich von ihm nichts mehr vernommen und ich befürchte, der Empfänger beherrscht die Gabe der Schrifterkennung nicht.
Ich hoffe nur, dass mein Botschafter noch lebt und nicht gefressen wurde.

Bitte Anmelden um der Konversation beizutreten.

  • Nicht erlaubt Themen erstellen
  • Nicht erlaubt antworten
  • Nicht erlaubt Beitrag bearbeiten
Ladezeit der Seite: 0.123 Sekunden
Powered by Kunena Forum