RI088: Die Charaktere Veranas – Beschreibungen

  • Shaaron
  • Autor
  • Offline
  • Expert Boarder
  • Expert Boarder
  • alter Stratege
Mehr
01 Aug 2014 12:18 #5612 von Shaaron
Thorin der Schöne
Zwerg. Tahman-Priester. Botschafter Namons im Elfenkönigreich.
Geboren am südöstlichen Rand der Caerockebergen in der Nähe von Nordaine, galt Thorin immer schon als ungewöhnlich gutaussehen für einen Zwerg – weswegen er sich seit seiner Jugend auch einiges an Spott gefallen lassen musste. Vielfach wurde ihm boshaft unterstellt, dass er Elfenblut in seinen Adern haben müsse. Durch die Nähe zu den Menschensiedlungen war er im Gegensatz zu den meisten Zwergen schon immer ein glühender Anhänger Tahmans und wurde später ein Priester von ihm.
Trotz – oder gerade wegen – des Spotts anderer Zwerge wusste er immer schon die Schönheit der Dinge – nicht nur der Edelsteine und anderer handwerklicher Erzeugnisse – zu schätzen. Von daher hatte er tatsächlich ein Faible für die Elfen, von denen man in den dunklen Zeiten vor der Gründung des „Rats des Lichts“ allerdings selten welche zu Gesicht bekam. Als erwachsener Jungzwerg war er eine Zeit lang mit Erlisa der Schönen liiert, der Drittplatzierten im „Miss Verana“-Wettbewerb, die jetzt im Dienste Belfalas steht.
Er wurde ein Gefolgsmann von Namon und nahm an der „Schlacht von Kol Targas“ teil. Aber auch wenn er die Krönung von Namon wie alle Zwerge mit Jubel aufnahm, und sich aufgrund seiner Stellung und Kampfkraft einigen Respekts erfreute, war er unter den Zwergen stets eher ein Außenseiter.
Als er jüngst vernahm das Illacia, die Königin der Elfen, bei Tahman höchstpersönlich gewesen sein soll, bat er Namon das Zwergenreich bei den Elfen als Zwergenbotschafter vertreten zu dürfen, welcher ihm die Bitte gewährte.
Seitdem stellt Thorin der Schöne seine Axt in den Dienst der Elfenkönigin. Dies lenkt ihn auch davon ab, dass er immer noch was für Erlisa der Schönen empfindet.

Bitte Anmelden um der Konversation beizutreten.

  • Namon
  • Namons Avatar
  • Offline
  • Expert Boarder
  • Expert Boarder
  • Tach auch!
Mehr
25 Jun 2014 04:41 #5561 von Namon
Osmos MacGilchrist hat sich den Beinamen Grimaxe in seiner frühen Jugend erworben. Abstammend von einer langen Reihe mächtiger Axtmeister hatte jeder einen ähnlichen Weg für ihn erwartet. Doch allein beim Anblick einer Angst beschwerte er sich fürchterlich noch bevor er Reden konnte. Als dann auch noch beim die Lycanthropie ungewöhnlich früh auftrat reichte der Anblick einer Spielzeugaxt um ihn in einen Werwolf zu verwandeln. Da Äxte zur normalen Grundausstattung jedes Zwergenhaushaltes gehören suchten die völlig entnervten Eltern den örtlichen Golinnon Priester auf. Als Osmos die Halle der Kirche betrat erfasste ihn ein warmes Licht. Golinnon selbst hatte ihn ausgekoren. Die Lycantropie - eine in hohen Ehren gehaltene Eigenschaft der Zwerge - war durch ein Wunder verschwunden. Heute ist im der Beiname geblieben auch wenn seine Geduld mittlerweile legendär ist. Als enger Vertrauter Namons ist er für die Verwaltung und den Aufbau der östlichen Gebiete zuständig. Zusammen mit Ludmus Redmore, dem Oberbefehlshaber der östlichen Gebiete, ist es ihm gelungen eine wichtige wirtschaftliche und strategische Position jenseits der Berge von Devin aufzubauen.

Bitte Anmelden um der Konversation beizutreten.

  • Namon
  • Namons Avatar
  • Offline
  • Expert Boarder
  • Expert Boarder
  • Tach auch!
Mehr
23 Jun 2014 05:35 #5559 von Namon
Dimrost MacDoodle, Meister der ehrwürdigen Erzmagiervereinigung in Kol Targas, ist der mächtigste Hexenmeister des Zwergenreiches. Der kämpferische Werlöwe ist nur selten in den Hallen zu sehen. Zu starke ist der Ruf der Wildnis in ihm. Der MacDoodle Clan war ein kleiner Clan direkt im Westen der Carockeberge so das es immer zu Kämpfen mit Orks und Drachen aus den Drachenhöhlenbergen kam. Der Angriff des Oberherren kam plötzlich und unerwartet und hat den Clan nahezu gänzlich vernichtet. Nur die MacDoodles die nicht in der Heimat weilten haben überlebt. Dimrost wartet nur auf den Tag der Vergeltung. Er hat sich erst spät für Namon erklärt aber hat einen entscheidenden Beitrag zum Fall Kol Targas geleistet.

Bitte Anmelden um der Konversation beizutreten.

  • Namon
  • Namons Avatar
  • Offline
  • Expert Boarder
  • Expert Boarder
  • Tach auch!
Mehr
23 Jun 2014 05:22 #5558 von Namon
Tarlon MacKeon ist der jüngste Sohn von Kenneth MacKeon - dem Oberhaupt des MacKeon Clans. Anders als seine Brüder lag seine Stärke nie in der Axt. Früh wurde beim ihm die Fähigkeit des Formwandeln erkannt und er wurde in Kol Targas vom Meister der Erzmagiervereinigung, Dimrost MacDoodle, zum Seher ausgebildet. Seine Sehnsucht nach der Außenwelt haben jedoch dazu geführt, dass er die Mauern der Gilde regelmäßig überwand um in Gaststätten Geschichten über die Ferne zu hören. Dimrost erkannte die Neigung und statt ihn zu bremsen bestärkte er ihn und so wurde Tarlon der stärkste Spion der Zwerge. Er zählt nicht nur wegen dieser Fähigkeit zu den engsten Vertrauten des jungen Zwergenkönigs. Beide hatten gemeinsam Reisen in den Osten unternommen als Namon noch ein einfacher Zwerg war.

Bitte Anmelden um der Konversation beizutreten.

  • Namon
  • Namons Avatar
  • Offline
  • Expert Boarder
  • Expert Boarder
  • Tach auch!
Mehr
14 Jun 2014 13:08 #5554 von Namon
Namon MacLaughlan, der junge König der Zwerge, ist mutiger Krieger und kluger Diplomat. Durch den Fall Kol Targas ins Exil gezwungen hat er es geschafft alle Clans zu einen und zu ihrer alten Stärke zu bringen. Seine Weitsicht und sein fundiertes Wissen über die Geschichte der Zwerge und Veranas haben dazu beigetragen, dass das Bündnis aus Menschen, Elfen und Zwergen - der Rat des Lichts - gegründet wurde. Ein wichtiger Baustein auf dem Weg des Wiederaufstieges der Zwerge. Namon ist nahezu besessen auf der Suche nach dem Ursprung der Zwerge. Anders als die gängige Meinung und Überlieferung der Priester bezeugen, bezweifelt er dass die Carockeberge die eigentlichen Heimatgebiete sind. Er vermutet die erste Zwergendörfer im Osten Veranas und lässt daher auch seine Soldaten die Regionen jenseits der Darsia absuchen. Mehr als 5.000 Zwerge sind südlich von Paverain zusammen gekommen, so das Namon bereits Ansprüche an dem Streifen zwischen Southgard Burg und Asterain erhebt. Der offenbare Zerfall Paverains wird in Kol Targas mit großer Sorge beobachtet. Die Präsenz der Wächter von Rok Tsgar stellt ein mögliches Störpotential dar, so dass die Zwerge eine Flotte aufgebaut haben welche den schnelle Transport großer Truppen ermöglichen. Die Aufrüstung Ist im vollen Ganze, den jeder Zwerg weiß - die Ruhe ist trügerisch.

Bitte Anmelden um der Konversation beizutreten.

  • Shaaron
  • Autor
  • Offline
  • Expert Boarder
  • Expert Boarder
  • alter Stratege
Mehr
06 Jun 2014 08:57 #5551 von Shaaron
Lady Lomelindi
Gemahlin des Highlords, Herrin des weißen Turms, „Lady aus Mithril“
Die noch sehr junge Lady Lomelindi, die einem kleinem Adelshaus entstammt und von daher eine fundierte Ausbildung bekam, entspricht dem typischen Bild der Hochelfen: Hochgewachsen und sehr filigran, fast zerbrechlich wirkend. Mit wallendem weiß-blonden Haar gesegnet, fiel sie schon früh durch ihren unbändigen Willen und ihre Zielstrebigkeit auf. Mit Mitte Zwanzig übernahm sie bereits eine der in der Hauptstadt der Hochelfen beheimateten Magierakademien, wodurch sie das erste Mal dem Herrn der Stadt und Fürsten der Hochelfen Highlord Thellonphyr auffiel. Ihr gelang in den nächsten Monaten das, was bis dahin in der Stadt niemand für möglich gehalten hatte: Dass der Hochadelige sich noch für was anderes interessierte als für die Magie. Bereits einige Monate später heirateten die junge Lomelindi und der 18 Jahre ältere Hochelfenfürst, und ein knappes Jahr später wurde dem Hochelfenvolk auch endlich der bzw. die ersehnten Thronerben, die magischen Zwillinge, geboren, auf die sie so lange warten mussten.
Lomelindi festigte in kürzester Zeit die Macht ihres Gemahls, der aufgrund seines laxen Umgangs mit den Regierungsgeschäften und seiner Vorliebe für Magie nicht unumstritten war, mit fester Hand. Dadurch erwarb sie sich die Bezeichnung „Lady aus Mithril“. Selbst das kleinste Gerücht kommt ihr zu Ohren und sie weiß darauf zu reagieren.

Lady Lomelindi war es, die ihren Gemahl dazu drängte wieder verstärkt mit Königin Illacia in Tamor Elosium zusammenzuarbeiten, was ein Grund für das Wiedererstarken des Valandain-Königreichs ist.
Als Dank dafür wurde sie vor kurzem in den engsten Stab der Königin aufgenommen und von ihr zur Ratsmagierin berufen, einer Angehörigen der magischen Abteilung des „Rats des Lichts“.

Bitte Anmelden um der Konversation beizutreten.

  • Nicht erlaubt Themen erstellen
  • Nicht erlaubt antworten
  • Nicht erlaubt Anhänge
  • Nicht erlaubt Beitrag bearbeiten
Ladezeit der Seite: 0.090 Sekunden
Powered by Kunena Forum